Mac ohne World

Veröffentlicht am 14.02.2010 in Gadgets & More von terra | 0 Kommentare

Massenansturm auf Macworld Expo 2010

Diese Tage war die erste MacWorld Expo in San Francisco ohne die Teilnahme von Apple. Es war abzuwarten, was aus der Veranstaltung nun werden würde. Im Vorfeld war ein Spezial Event zum iPad angekündigt, sowie hatte der Messeveranstalter Optimismus verbreitet, dass sich die Messe weiter behaupten würde.

Die Messe fand wie gehabt im Moscone Center in San Francisco in der Nähe der Markt Street statt. Nur paar hundert Meter von Yerba Buena Center entfernt, wo vor einigen Wochen Steve Jobs das neue iPad ankündigte.

Die meisten Stände schienen sich mit Zubehör für iPod, IPhone wie z.B. Hüllen, Headsets und Kopfhörer zu beschäftigen. Erwähnendwert in dem Bereich der Accessories war das Bluetooth Headset der Firma iqua. Dies hatte eine Bereitschaftszeit von mind. 9 Stunden, aber je nach Wetterlage durch die eingebaute Solarzelle auch mehr. Auch die ipod und iphone Hülle von Surge () trumpfte mit Solarzellen zur Versorgung der iDevices auf. Zum Messepreis von 70 USD, konnte man auch gleich eine mitnehmen. Eine Hülle der anderen Art sind die iTouchGloves – Handschuhe, die auch die Nutzung von Touchdevices erlaubt ohne die Handschuhe auszuziehen.

Microsoft zeigte das Office for Mac 2011, ausserdem hüpften einige Leute mit Köpfen in Form des Powerpoint- und Word-Icons unter dem Titel „Mac Office loves you“. Ohne Zweifel eine Selbsthilfegruppe der anonymen Mac-Office-Nutzer, die sich da traf.

Für manche Einsatzzwecke sind die Tastatur-Skins von logickeyboard und KBCovers nützlich. Es gibt Skins, die für wichtige Applikationen wie Photoshop, Final Cut Pro der Aperture die Tastaturbelegung auf Macbook- oder Desktop Tastaturen als Plastikhülle bereitstellen, die man einfach über seine Tastatur stülpt. Darüber hinaus gibt es auch Hüllen, die z.B. ausländische Tastaturen darstellen. So kann man einer englischen Tastatur auch die deutsche Bedeutungen beibringen – auf jeden Fall günstiger, als in ein Macbook eine neue Tastatur einzubauen.

Mickey Mouse auf der Macworld

Auf den kleinen Stand der iPhone Applikationen waren unterschiedliche Anwendungen zu sehen. Spiele, Anwendungen um immer über die aktuellen Wartezeiten der Attraktionen bei Disneyland informiert wird oder auch die neue Paypal Mobile Payment Library von Paypal. Diese erlaubt die Integration von Paypal Bezahlung für Bestellungen wie T-Shirt direkt in eigene Applikationen. Das Beta Programm ist gerade gestartet für die USA und ab späten Frühjahr ist die Nutzung auch für andere Länder geplant.

Die Veranstaltung zum iPad war dann der Hit. Lange schlangen vor Raum 134, sowie Übertragung in ein anderen Saal als Video/Audio. Der Moderator begann gleich damit iPads zu verteilen – in Form von Schaumstoff-iPads, den ein echtes iPad war garnicht vorhanden.

iPad Event nur mit Stoff-iPads

Auch war kein Vertreter von Apple anwesend, sondern im Rahmen einer Sofa Diskussion waren einige Leute anwesend die unter Moderation von Jason Snell, dem Vice President der Macworld sich über das iPad unterhielten. Die Podiumsteilnehmer zeichneten sich dadurch aus, ein iPad schon mal in der Hand gehalten zu haben. Zwangsläufig war die Diskussion recht enttäuschend. Man erfuhr gerade noch, dass die eBook Funktion auf dem iPad noch sehr instabil und unfertig aussieht, aber sonst gab es absolut keine neuen Erkenntnisse.

Es gab einige weitere interessante Produkte zu sehen, aber im Endeffekt nichts wirklich spannendes. Viele Aussteller waren dabei nicht Mac-spezifisch, so wurden auch USB-Sticks, neue Wandsteckdosen inkl. USB Anschluss, USVs, Drucker von HP und Xerox und andere Produkte vorgestellt. Selbstverständlich sind z.B. Steckerleisten, die automatisch angeschlossene Geräte abschaltet, wenn sie offensichtlich nicht mehr genutzt werden, natürlich wichtig. Ebenso Geräte mit den man schlechten Handyempfang im Haus oder iM Haus durch einen Verstärker verbessert. Aber dafür eine Apple-Messe besuchen ?

Die Messe kostet im Vorfeld 25 USD, der Vor-Ort-Preis betrug sogar 45 USD. Dafür konnte man eine Messehalle mit Ständen sich ansehen, die nicht mal voll genutzt wurde. Während früher 2-3 Hallen genutzt wurden. Das Special Event war das warten in der Schlange nicht wert und nach 2 Stunden konnte man die Messe wieder verlassen.

Man könnte argumentieren, dass der Veranstalter die Messe auch nach der Absage Apples auf jeden Fall durchführen wollte, auch um den Erfolg auszutesten. Allerdings kann man unter den Bedingungen nur raten, dass die MacWorld Expo in 2011 nicht mehr stattfindet. Dann lieber eine größere, eigene Halle auf der CES 2011. (FS)

Tags: , , , ,   



   ShortNews Shortnews melden  Artikel drucken
  

Schreibe einen Kommentar

Mac ohne World
Impressum | Datenschutz | Regeln | Haftung | Copyright © The Silicon Valley Experiment. All rights reserved.