SEO Analyse for free

Veröffentlicht am 6.06.2011 in SEO/SEM von olel | 3 Kommentare
SEO Tools that really help

SEO Tools that really help

Spezielle Software für die Analyse im Bereich des Online-Marketings kann teuer sein und monatlich fixe Kosten verursachen. Dabei gibt es bereits viele kostenlose SEO-Tools, welche die wichtigsten Funktionen erfüllen, die für eine gründliche Analyse einer Webseite benötigt werden. Eine Analyse hat Laura Mackenzie-Callow von Intuit.com im Vortrag „Review of Free Search Marketing Tools“ im Rahmen der SEMPO Vortragsreihen vorgestellt.

Mit diesen Tools ist beispielsweise die Analyse von Page-Speed, Backlinks, Meta-Daten und anderen Kennzahlen möglich. Dabei ist es sinnvoll, nicht nur die Startseite zu analysieren, sondern auch jede Seite und Unterseite zu optimieren. Diese „page-by-page optimization“ ist mit Hilfe der nachfolgend vorgestellten Tools möglich und kann bei einer guten Positionierung in den Suchmaschinen hilfreich sein.

Analyse mit Firefox Add-Ons

Die folgenden Tools sind als Add-On an den Browser FireFox gebunden. Wer täglich mit der Optimierung von Webseiten beschäftigt ist, dem sei dieser Webbrowser aufgrund der vielfältigen Add-Ons auch als Standard-Browser empfohlen.

SearchStatus

Meta-Daten-Analyse mit SearchStatus

Meta-Daten-Analyse mit SearchStatus

Mit dem Add-On „Search Status“ bekommt der Firefox-Browser eine kleine Statusleiste im unteren Bildschirmrand angezeigt. In dieser Statusleiste sind PageRank und Traffic einfach abzulesen und erlauben einen ersten schnellen Überblick über die Seite. Zwar spielt der PageRank bei den Such-Ergebnisseiten keine wichtige Rolle, trotzdem kann dieser Wert bei der Vermarktung ein zu beachtender Faktor sein.

Außerdem können mit SearchStatus Meta-Daten einfach ausgelesen werden und auch ein Link-Report steht schnell zur Verfügung. Weitere wichtige Informationen über Keyword-Dichte, Nofollow-Links u.v.m. sind ebenfalls nur einen Klick entfernt. Insgesamt ist SearchStatus ein sehr gutes und einfach zu bedienendes Tool, welches einen schnellen Überblick über eine Webseite liefert.

SEOpen Toolbar

Speed & Size Analyse mit SEOpen Toolbar

Speed & Size Analyse mit SEOpen Toolbar

Zwar überschneiden sich viele Funktionen der einzelnen Firefox-Tools, dennoch lohnt sich die Installation der SEOpen Toolbar. Zum einen erlaubt dieses Tool eine schnellere und differenziertere Backlink-Analyse und zum anderen lassen sich auch Ladezeiten der Seite untersuchen.

Da schnelle Ladezeiten nicht nur nützlich für die Suchmaschinenoptimierung ist, sondern auch den Benutzer der Seite freut, ist dieser Faktor nicht zu unterschätzen und eine Optimierung sinnvoll. Auffällig große Unterseiten und unnötige große Bildanhänge lassen sich schnell ausfindig machen und können entsprechend angepasst werden.

Foxy SEO Tool

Schneller Zugriff auf verschiedene Plattformen mit dem Foxy SEO Tool

Schneller Zugriff auf verschiedene Plattformen mit dem Foxy SEO Tool

Auch das Foxy SEO Tool ist eine Installation wert. Vor allem der schnelle Überblick über Social-Media-Aktivitäten einer Webseite ist bei diesem Tool gut gelöst. Statt die sozialen Plattformen wie Facebook, Myspace, Flickr etc. einzeln aufzurufen und zu durchsuchen, übernimmt diese Aufgabe das Foxy SEO Tool. Dieses sonst aufwändige Procedere ist hier also mit nur einem Klick möglich.

Der Vorteil der drei vorgestellten Firefox-Tools ist die Geschwindigkeit, mit der sich Webseiten analysieren lassen. Mit ein paar Klicks ist innerhalb kurzer Zeit ein guter Gesamtüberblick einer Seite möglich und Optimierungsbedarf kann schnell erkannt werden.

Hinzu kommt, dass mit diesen Add-Ons nicht nur die eigene Seite unter die Lupe genommen werden kann, sondern auch die Seiten der Konkurrenz. Wer also mehr Informationen über die Mitbewerber erhalten möchte, der kann mit einer Art Konkurrenz-Analyse die Webseiten der Mitbewerber analysieren. Im Anschluss sind Stärken und Schwächen der eigenen Seite noch besser zu erkennen und können entsprechend angepasst werden.

Analyse mit Hilfe externer Seiten

Aber nicht nur mit Firefox Add-Ons lassen sich Inhalte untersuchen. Auch über externe Seiten lassen sich interessante Informationen gewinnen. Mit Google-Insights lässt sich beispielsweise eine Keyword-Analyse voranbringen. Keywords können in ganz spezielle Abhängigkeiten gestellt und untersucht werden. So kann etwa ein Suchvolumenindex erstellt werden und ein „regionales Interesse“ abgelesen werden. Dies kann dann sinnvoll sein, wenn eine Zielgruppe an einem lokalen Standort umworben werden soll. Gilt es z.B. im Standort Bremen Kunden zu akquirieren, dann kann eine AdSense-Kampagne auch für Begriffe „Bremen + Keyword“ sinnvoll sein. Auch Zeiträume lassen sich eingrenzen und auf die Recherche von Keywords kann sehr detailiert angegangen werden. Dies kann bei saisonalen Produkten und Dienstleistungen hilfreich sein.


Natürlich gibt es noch viele weitere Tools und Webseiten mit Hilfe derer eine Optimierung von Webseiten möglich ist. Allen voran seien noch Google-Analytics und Google-Webmastertools erwähnt, mit denen sehr detailierte Informationen über die eigene Seite zu bekommen sind.

Fazit

Es lässt sich konstatieren, dass nicht zwangsläufig SEO-Software notwendig ist – der Optimierungsbedarf kann bereits mit kostenloser Software ermittelt werden. Vor allem die Firefox-Tools erlauben einen schnellen Überblick. Jedes Tool hat seine Stärken und Schwächen, da jedoch die vorgestellten Tools kostenlos sind, schadet die Installation aller drei Programme nicht. Auch über externe Seiten lassen sich noch weitere Informationen sammeln die bei der Suchmaschinenoptimierung hilfreich sind. Der Vorteil kostenpflichtiger Software liegt dann in der Kombination der Funktionen. Meistens reicht diese eine Software aus und man muss nicht zwischen den Tools hin- und herspringen. Auch der Individualisierungsgrad kostenpflichtiger Software kann ein Vorteil sein, ist aber für den Großteil der Webseiten nicht zwingend erforderlich.

Nachfolgend listen wir noch eine Sammlung kostenloser Tools und Webseiten auf, die bei der Analyse von Webseiten hilfreich sein können:

Firefox-Add-Ons

Alternative Firefox-Add-Ons

  • SEOmoz SEO Toolbar – Alternatives gutes SEO Tool
  • Firebug – sehr hilfreiches Tool zur Analyse von Quellcode

Weitere hilfreiche Tools

  • Google Analytics – für eigene Website-Statistiken
  • Google Webaster-Tools – das wohl beste Tool zur Website-Analyse
  • GsiteCrawler – zur Erstellung und Organisation von Sitemaps

Externe Seiten

 (OL)

Tags: , , , ,   



   ShortNews Shortnews melden  Artikel drucken
  EBook download

3 Kommentare zu “SEO Analyse for free”

t3n.de/socialnews

SEO Analyse for free | The Silicon Valley Experiment…

Spezielle Software für die Analyse im Bereich des Online-Marketings kann teuer sein und monatlich fixe Kosten verursachen. Dabei gibt es bereits viele kostenlose SEO-Tools, welche die wichtigsten Funktionen erfüllen, die für eine gründliche Analyse ein…

epagee

Tolle Tipps, kannte ich noch nicht..

Frater Tecum

Hab Dank. Teilweise kannte ich die Tools nicht.

Schreibe einen Kommentar

SEO Analyse for free
Impressum | Datenschutz | Regeln | Haftung | Copyright © The Silicon Valley Experiment. All rights reserved.