Fotobranche Up & Down

Fotobranche Up & Down

Die 6Sight Konferenz in San Jose, Kalifornien, die dieses Jahr vom 20. – 22. Juni stattfand, gab interessante Ein- und auch Ausblicke aus der Welt des Social Imaging preis. Zwischen Vorträgen über die zukünftigen Entwicklungen in der Digitalkameranutzung und Markt- und Trendprognosen gab es einen interessanten Vortrag von B. Pellow, Geschäftsführerin von InfoTrends über den Bereich des Photo Publishings.

Zukünftige Entwicklung im Sektor Photo Publishing

Photo Publishing umfasst die Vermarktung personalisierter Geschenkideen wie zum Beispiel  selbstgestalteter Fotobücher für den privaten Bereich, sowohl als auch Möglichkeiten im Bereich des Fundraisings, der Vermarktung von Immobilien und dem Eventmarketing. Der Bereich wird als besonders krisensicher dargestellt und obwohl sich laut der Prognose die Zahl der ausgedruckten digitalen Fotos in den nächsten Jahren von etwa 16,6 Milliarden auf 14,5 Milliarden verringern wird, ist der Photo Merchandise Bereich zwischen den Jahren 2009/10 um weitere 26% gewachsen und erwartet weiterhin ein starkes Wachstum in allen Bereichen in den nächsten Jahren. Von 58 Million verkauften Einheiten im Jahr 2009, sollen es im Jahr 2014 etwa 136 Millionen Einheiten sein, die weltweit vor allem online verkauft werden. Auch Berufsfotografen geben an, weniger Geld für das Drucken ihrer Fotos auszugeben, zugleich aber mehr Photo Merchandise Produkte anzubieten. Dabei spielen besonders Fotobücher mit einem Wachstum von 18,7% eine führende Rolle. Weiterhin müssen Anbieter  mit einer leichten Senkung der Preise rechnen, die sich im einstelligen Bereich bewegen wird.

Jeder Feiertag ist auch ein Feiertag für die Photo Publishing Industry!

Panel "Pictures are Profitable"

Panel "Pictures are Profitable"

Denn ob Muttertag, Geburtstag, Hochzeit oder Weihnachten; zu allen Feiertagen oder besonderen Anlässen stehen Photo Merchandising Produkte ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Auch der typische Käufer von personalisierten Merchandise-Artikeln im Photo Publishing Bereich wird beschrieben. So kann der durchschnittliche Käufer als jung und familienorientiert beschrieben werden und stellt sowohl Frauen als Männer gleichermaßen dar. Der typische Käufer hat selbst schon einmal ein Photo Merchandising Produkt erhalten und 90% von ihnen planen, weitere Produkte zu kaufen.

Business Applications und das Geschäft rund um Smartphones

Eine weiterer, schnell wachsender Bereich im Photo Publishing sind fotointensive Business Applications, die momentan auf eine Zahl von etwa 1,9 Billionen geschätzt werden können. Die Voraussagen von InfoTrends geben einen Anstieg der Anzahl der dort verwendeten Fotos von momentan 22 Milliarden im Jahr 2010 auf 33 Milliarden in 2014 an.

Die Bandbreite der Angebote ist lange noch nicht ausgeschöpft und so kommen täglich neue Produkte auf den Markt. Eine vielversprechende Entwicklung gibt es bei den Smartphones. Sie beherrschen inzwischen den Markt der Mobiltelefone und bieten zusätzlich zu den vielfältigen Multimedia-Diensten auch immer bessere Kameras, mit denen der Nutzer pro Monat durchschnittlich 20 Fotos macht. Verschiedene Anbieter setzen nun auch hier an und versuchen mit Apps für das Erstellen von personalisierten digitalen Postkarten in den noch völlig unbesetzten Markt einzusteigen.

Es gilt das Erlebnis des Online-Anschauens von Fotos in ein Online-Shopping Erlebnis umzuwandeln – Danny Faccini, Pictage

Die außergewöhnlich guten Voraussagen für diesen Markt sind teilweise kaum zu glauben. Begründet werden sie aber in einigen markanten Eckpunkten. So sind Produkte aus dem Photo Publishing Bereich sowohl persönlich und bedeutungsvoll für den Beschenkten, aber zugleich auch sehr kostengünstig. Es wird ein völlig neuer Marktbereich angeschaut, der immer wieder neue Produkte hervorbringt. Dazu kommt, dass die sozialen Netzwerke und Fotoseiten wie flickr.com dazu beitragen, die vormals privaten Fotos von der eigenen Festplatte ins soziale, vernetzte Leben zu integrieren. Die Gruppe der professionalisierten Hobbyfotografen gibt so viel Geld aus und verbringt soviel Zeit mit ihrem Hobby wie noch nie zuvor. Gezielte Verlinkungen und Werbeanzeigen locken auf den einschlägigen Seiten genau die Personen an, die gerne mit Produkten aus dem Photo Publishing ihre Kreativität ausleben und eine neue Möglichkeit finden, ihre Fotos in Szene zu setzen.

So führen viele unterschiedliche Faktoren dazu, dass ein Markt wie das Photo Publishing ein rasantes Wachstum aufweisen kann und von vielen Investoren inzwischen als eine optimale Möglichkeit für das stets anvisierte, heutzutage nahezu märchenhafte, zweistellige Wachstum angesehen wird. Ob dieser aber nachhaltig ist, daran bestehen schon breite Zweifel.

Bei Facebook werden pro Monat soviele Bilder hochgeladen werden, wie auf Flickr in zwei Jahren. Damit existiert ein ganz neuer Weg seine Bilder mit Freunden zu teilen. Apple wird mit dem iCloud Dienst und Google mit dem automatischen Sync auf Android Devices zu Google Plus dieses noch vereinfachen. Das wird den Bedarf an Bildbestellungen reduzieren. Die Integration von Social Media in dem Photo Publishing wird daher wohl eine besondere Bedeutung zukommen.

Tags: , , ,   



   ShortNews Shortnews melden  Artikel drucken
  EBook download

Schreibe einen Kommentar

6Sight 2011: Photo Publishing – Ein Markt mit Potential
Impressum | Datenschutz | Regeln | Haftung | Copyright © The Silicon Valley Experiment. All rights reserved.